Diablo 4: Gerüchte sprechen von einer offenen Welt, MMO-Mechaniken und mehr


Kommentare (4)

Zum Abschluss der Woche erreichten uns neue Gerüchte zum bisher nicht offiziell angekündigten "Diablo 4". Wie es heißt, soll das Action-Rollenspiel unter anderem mit einer offenen Welt und diversen MMO-Mechaniken aufwarten.

Diablo 4: Gerüchte sprechen von einer offenen Welt, MMO-Mechaniken und mehr

Nachdem Blizzard Entertainment vor wenigen Wochen bestätigte, dass hinter den Kulissen an gleich mehreren neuen Projekten auf Basis der „Diablo“-Marke gearbeitet wird, ließen entsprechende Gerüchte natürlich nicht lange auf sich warten.

Unter anderem war die Rede davon, dass Blizzard Entertainment an „Diablo 4“ arbeitet, das auf der BlizzCon 2018 angekündigt werden soll. Für weitere Spekulationen sorgt in diesen Stunden ein vermeintlicher Insider, der sich bei seinen Angaben auf einen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment bezieht, der angeblich mit dem Projekt vertraut ist.

Diablo 4: Frische Gerüchte zum Action-Rollenspiel aufgetaucht

Laut dem Insider wird sich „Diablo 4“ genau wie seine Vorgänger als ein klassisches Action-Rollenspiel verstehen, das aus der Iso-Perspektive gespielt wird. Neu sei jedoch die offene Welt, die sich hinsichtlich ihrer Größe mit der Welt von Titeln wie „Fallout“ vergleichen lässt. Auch die Mehrspieler-Komponente soll spürbar ausgebaut werden und mit Features wie dem PvP und erweiterten Chat-Funktionen an ein MMO erinnern.

Zum Thema: Diablo 3: Crossplay-Unterstützung laut Blizzard Entertainment nur eine Frage der Zeit

Zudem ist die Rede von Events, die in regelmäßigen Abständen stattfinden und „Diablo 4“ auch langfristig interessant gestalten sollen. Mit einem Blick auf die spielbaren Helden führte der vermeintliche Insider aus, dass sich die Fans auf ein Wiedersehen mit bekannten Klassen wie dem Barbaren, dem Paladin, der Zauberin oder dem Totenbeschwörer freuen dürfen.

Weiter heißt es, dass „Diablo 4“ düsterer ausfallen wird als „Diablo 3“ und noch eine ganze Weile auf sich warten lässt. Als versorgte Plattformen werden die PS5, der PC und die nächste Xbox-Generation genannt. Wie gehabt sei abschließend darauf hingewiesen, dass Gerüchte dieser Art bis zur offiziellen Ankündigung von „Diablo 4“ mit der nötigen Vorsicht genossen werden sollten.

Quelle: Reddit

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Argonar sagt:

    Quelle: Reddit
    Und besagte Quelle beginnt mit:

    "I do have a friend that's affiliated over at Blizzard and I do know a few things here and there. However, I do not know everything 100% and I do not want to discuss his position or relationship with the company due to obvious reasons."

    Was soll man da noch dazu sagen?

    (melden...)

  2. Sebacrush sagt:

    @Argonar

    Was man dazu sagen soll ?

    Wie heißt der Ersteller des Postings ?

    Reddit hatte oft genug Leaks.
    Einige sind Glaubwürdig.

    Schreiben das aber um sich und andere zu schützen.

    (melden...)

  3. Peter Enis sagt:

    das was sebacrush sagt.

    auch wenns ganz schwammig klingt, so tut mans meistens um sich und andere zu schützen 🙂

    reddit ist schon seit längerer zeit sehr glaubwürdig, was leaks angeht.

    (melden...)

  4. Argonar sagt:

    Auch wenn manche wenige Leaks am ende stimmen sind die große Mehrheit trotzdem Müll und als Quelle für News schonmal gar nicht geeignet.

    Wenn man sich die Kommentare durchließt, glaubt auch dort niemand daran.
    Ich zitiere: "Looking at this users other posts, they work for a gaming speculation/news site... so I wouldn't put much into this either, even if it sounds good"

    Die wenigen Leaks die am Ende stimmen kommen mittlerweile auch von Usern, die auch schon in der Vergangenheit erfolgreich geleaked haben. Einen Vertrauensbonus ohne irgendwelche Basis hat aber keiner von denen verdient.

    (melden...)

Reviews